Warum Erwärmung genauso wichtig ist wie Erkältung oder Chillen auf dem Fahrrad

Es ist eines der ersten Dinge, die sie in Fahrradschulen unterrichten: einfach aufheizen, achten Sie darauf und geben Sie dieser grundlegenden Phase die Bedeutung, die sie hat, um die Leistung zu verbessern und Verletzungen vorzubeugen. Aber es gibt eine andere beleidigte, vergessene Phase, die kälter wird, auch in der angelsächsischen Welt als cool bekannt. Und doch ist diese letzte Phase genauso wichtig wie die nächste.

Die Bedeutung der Fahrraderwärmung

Deshalb wollten wir bei Compass Bike beide Phasen ausgleichen und erklären, warum alles so wichtig ist und warum es unerlässlich ist, sie immer und gut zu machen.

Also von Anfang an Das Aufwärmen ist der Teil vor dem Training oder dem reinen Wettkampf. Diese Phase der Mäßigung, die der Radfahrer durchführt, um den Körper bei der Temperatur und mit der Beweglichkeit zu erfassen, die im Folgenden erforderlich sein wird. Bereiten Sie Körper und Geist vor, um das Beste zu geben.

Durch das Aufwärmen kann die in Ihrem Körper gespeicherte Energie viel effizienter genutzt werden, sondern auch zu einer fortschreitenden Erhöhung der Herzfrequenz. All dies vor allem, um Probleme oder Verletzungen durch diesen fortschreitenden Anstieg der Körpertemperatur zu vermeiden. Darüber hinaus passieren in Ihrem Gehirn sehr interessante Dinge: Mit einer guten Aufwärmphase beim Radfahren beginnt Ihr Gehirn bereits, die für das Training typischen Substanzen freizusetzen, wodurch Ihr Körper vorbereitet und die Konzentration gefördert wird.

Abhängig von der anschließenden Übung kann ein gutes Fahrradtraining jedoch länger dauern Sie sollten mindestens 20 Minuten lang erhitzen. Machen Sie es langsam mit Übergangs- und leichten Übungen, die die Intensität erhöhen. Grundsätzlich rollen Sie mit einer gleichmäßigen Trittfrequenz ohne Widerstand.

Cooler Radfahrer oder cooler Radfahrer

Die Kühle hingegen ist die letzte Phase. Du bist bereits aufgewärmt, hast dein Training bereits absolviert oder bist an Wettkämpfen teilgenommen, und jetzt ist das Ende erreicht. Es reicht nicht aus, vom Fahrrad zu steigen und alles zu vergessen. Umso mehr, wenn Ihre Saison dauert, wenn Ihr Trainingstisch an aufeinander folgenden Tagen verlängert wird. weil schlechte Kühle schmerzt dich in Bezug auf Heilung.

Es geht darum, Ihren Körper in den vorherigen Zustand zurückzubringen. Deshalb kann es Ihnen helfen, Ihre Sichtweise zu ändern und sie nicht als letzte Phase von heute, sondern als erste Phase von morgen zu betrachten. Wenn Sie gut heilen, wenn Sie gut abkühlen, ist morgen besser für Sie.

Die Kühlhilfe entfernt den sogenannten Muskelstoffwechselabfall. Wenn sie nicht entfernt werden, kommt es nach einer bemerkenswerten Anstrengung zu Überlastung, Steifheit und allgemeiner Sättigung des Blutkreislaufs in den Beinen. Daher muss darauf geachtet werden, die erste zu entfernen und die zweite Vertiefung neu zu verteilen. Sowohl geistig als auch während des Aufwärmens hilft es, in einen ruhigen Zustand zurückzukehren und sich geistig auszuruhen.

Ihre Zeit ist weniger, 10 Minuten sind genug, aber Sie müssen es nach und nach tun, Halten Sie nicht plötzlich an und lassen Sie das Fahrrad geparkt. Es ist ganz einfach: Machen Sie etwas Ähnliches wie beim Aufwärmen mit einer sehr leichten und fröhlichen Trittfrequenz und halten Sie diese 10 Minuten so, indem Sie die Trittfrequenz allmählich senken, bis Ihre Herzfrequenz etwa 80 Schläge anzeigt. Sie haben bereits die Ruhezone oder den Normalzustand betreten, sodass Ihr Körper zum Anfang zurückkehrt.

Kurz gesagt, widmen Sie mindestens 15 und 15 Minuten der Aufwärm- und Abkühlphase des Fahrrads, begleitet von Dehnungsphasen. Sie werden feststellen, dass es funktioniert und Sie werden seine Bedeutung in Ihrem eigenen Fleisch sehen.

Klicken Sie, um diesen Beitrag zu bewerten!
[Total: 0 Durchschnittlich: 0]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.