Bereiten Sie Ihren Körper darauf vor, mit Hitze zu rollen

Ja, wir wissen, dass es noch Frühling ist, aber es sieht so aus, als ob wir schon Sommer wären. Tun, Hier sind 5 grundlegende Tipps für das Radfahren bei hohen Temperaturen.

Hitze und Radfahren

Bis zur Sonnenwende ist kein Sommer, sagen manche. Aber für Radfahrer ist es schon Sommer. Was zählt, ist der Kalender, wenn Temperatur und Luftfeuchtigkeit bereits typisch für die Sommersaison sind. Dürre und Temperaturen über 30 und sogar 35 Grad sie weisen darauf hin, dass die Bedingungen unter anderem sommerlich sind.

Angesichts dieser greifbaren Realität gibt es einige Dinge, die Sie, falls Sie sie noch nicht getan haben, überdenken müssen. Denn Fahren unter allen Umständen ist nicht dasselbe wie Radfahren bei heißen Bedingungen, hohen Temperaturen.

Tun, wir wollen dir fünf grundlegende aber sehr wichtige tipps geben beim Radfahren unter sehr heißen Bedingungen.

5 Tipps zum Radfahren heiß

Hydriere dich selbst, auch wenn du denkst, dass du es nicht brauchst

Vielleicht bist du jung, vielleicht hast du noch nie gelitten rechtzeitiges Phänomen der Dehydrationaber trotzdem bist du nicht frei. Es ist das größte Risiko beim Radfahren bei großer Hitze. Der Schweiß wächst dramatisch und die Verdunstung Ihres Körpers führt dazu, dass Sie reichlich Flüssigkeit verlieren. Deshalb ist eine gute Flüssigkeitszufuhr sehr wichtig.

Die erste nicht verhandelbare Bedingung ist, immer genügend Flüssigkeit mitzuführen. Zweitens, konsumiere es auch ohne Durst. Denn bei langsamen Schwitzprozessen, zum Beispiel wenn wir runtergehen oder wenn wir eine sehr niedrige Trittfrequenz haben, ein sehr ruhiger Rhythmus. Es scheint, als würden wir nicht schwitzen, aber ja. Trinken Sie sich also selbst, wenn Sie keinen Durst haben.

Achten Sie auf Ihre Kleidung, um Hitze zu vermeiden und sich vor der Sonne zu schützen

Fahrradbekleidung erfüllt im Sommer eine doppelte Aufgabe. Die erste besteht darin, das Schwitzen viel besser zu vermeiden. Sommerliche Fahrradbekleidung ist kühler, wir können sie aufgrund dieses Strebens nach Wärmeableitung synthetisieren. Wenn Kleidung bereit ist, schneller zu verdampfen, nehmen sie Ihre Körperwärme weg und kühlen Sie ab. Daher ist es wichtig, mindestens einen Satz reinen Sommers zu haben.

Aber Kleidung hat noch eine andere Mission. Denn um es leichter oder belüfteter zu machen, reicht es nicht, es offener zu machen. Und jetzt ist es die Sonne, die die größte Wirkung hat, also Ein weiteres Risiko besteht darin, Ihre Haut zu schädigen und die Haut zu „verbrennen“., wie sie sagen. Oder Hitze vermeiden.

Stellen Sie dazu sicher, dass Ihre Kleidung Sommer, aber Qualität ist. Es gibt spezielle Kleidung, um Sie vor der Sonne zu schützen. Zögern Sie auch nicht, Sonnencreme an den am stärksten exponierten Stellen aufzutragen, insbesondere an Schultern und Rücken.

Planen Sie Ihre Routinen: Achten Sie auf die ersten oder letzten Stunden des Tages

Es wird Tage geben, an denen das Maximum um 40 Grad springen wird, es geht also nicht darum, mittags im Teer zu sein, wo das thermische Gefühl sogar 50 Grad erreichen kann. Es ist an der Zeit, Ihre Zeitpläne zu überdenken.

Die idealen Zeiten, um im Sommer in die Pedale zu treten, sind die ersten und letzten Stunden des Tages. Weniger Temperatur, weniger Vertikalität der Sonne, feuchtere Umgebung. Planen Sie Ihre Routen also ab 7 oder 19 Uhr. Um ein paar Stunden Pedale zu geben, wird es mehr als genug sein, es wird Ihnen nicht an Licht mangeln.

Planen Sie Ihre Ernährung um: Passen Sie sie an den neuen Trainingsplan an

Neuplanung Ihrer Trainingszeiten und Richtlinien, Es wird auch wichtig sein, dass Sie Ihre Ernährung überdenken.

Wählen Sie Gartennahrung, jetzt sind sie frischer und näher. Dazu kommen ganz typische Sommerzubereitungen, aber ideal, weil sie die Verdauung der Speisen erleichtern. Die Rede ist von kalten Suppen im Stil der andalusischen Gazpacho. Sie sind köstlich und sehr gesund, sie erfrischen und verbessern die schnelle Verdauung.

Planen Sie auch Ihre Essenspläne. Wenn Sie früh gehen, sich um Essen und Abendessen kümmern, müssen Sie irgendwie aufschieben; Wenn Sie am späten Nachmittag ausgehen, achten Sie auf herzhafte Mahlzeiten in der Mittagszeit und bereiten Sie sich ein wenig vor.

Gewöhne dich daran und achte mehr auf deinen Körper als je zuvor

Schließlich, wenn Sie im Sommer die Region wechseln oder wenn Ihre Region ein vollständig kontinentales Klima hat (d. h. es ist im Winter sehr kalt und im Sommer sehr heiß), Sie müssen Ihren Körper an die neue Situation gewöhnen.

Beeilen Sie sich nicht, geben Sie sich ein paar Wochen Zeit, um sich an die neuen Wetter- und Klimabedingungen anzupassen. Geben Sie Ihrem Körper etwas Zeit. Und älter, umso mehr, weil das Kreislaufsystem nicht so flexibel ist.

Hier sind einige Tipps für das Radfahren im Sommer. Sie sind die Grundlagen, also bedenken Sie sie.

Klicken Sie, um diesen Beitrag zu bewerten!
[Total: 0 Durchschnittlich: 0]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.