Pilates und Radfahren: natürliche Verbündete

Als er Pilates Als die Radfahren Es sind zwei gesunde Sportarten mit mehreren gesundheitlichen Vorteilen. Beide getrennt sind absolut zu empfehlen, aber zusammen vervielfachen sich ihre Vorteile: Das Üben von Pilates reduziert Beschwerden und Muskelprobleme, verbessert so unsere Leistung auf dem Fahrrad und wird zu einer vollständigeren und weniger schädlichen Sportpraxis mit unserem Körper.

Koordinieren Sie die Praxis von Pilates und Radfahren

Im Idealfall planen Sie a Routine von Übungen Komplett und empfohlen von a Fachmann mit dem Ziel, bestimmte Muskeln zu stärken, die in direktem Zusammenhang mit dem Radfahren stehen, sowie andere, die auf dem Fahrrad schlecht entwickelt sind. Der Zweck von Pilates für Radfahrer besteht darin, die Körperhaltung zu verbessern und Kontrakturen und Muskelverletzungen im Rücken- und Lendenbereich zu vermeiden. Die unterentwickelten Muskeln beim Radfahren, die wir stärken müssen, um den Rumpf zu stabilisieren und unsere Haltung zu verbessern, sind der untere Rücken und die Bauchmuskeln. Im Zusammenhang mit der Tretbewegung, die Pilates zur Stärkung beiträgt, gehören die Hüftstrecker, der Quadrizeps, die Gesäßmuskulatur und die Kniesehnen.

Darüber hinaus bedeutet Pilates eine wesentliche Verbesserung unserer Flexibilität Muskel, es ist eine ideale Übung für Entspannung geistig und körperlich und wir können in 20 oder 30 Minuten eine komplette Übungsroutine durchführen, wobei es uns gleichgültig ist – die Vorteile sind unterschiedlich -, dies als Aufwärmphase vor dem Fahrradfahren oder als Dehnung am Ende des Ausflugs.

Beispiele für Pilates-Übungen für Radfahrer

  • Übungen mit Rolle Schaum. Mit Hilfe der Walze können wir eine Vielzahl von Bewegungen ausführen, um Rückenverletzungen vorzubeugen und unsere Flexibilität zu verbessern. Schauen Sie sich einige davon an, indem Sie hier klicken.
  • Kreise mit einem Bein. Es ist eine einfache Übung, die sich optimal nach dem Training eignet, da sie dazu beiträgt, müde Beine zu erholen. Es besteht darin, das Bein in die Luft zu strecken, sich hinzulegen und damit breite Kreise zu ziehen.
  • Das Korkenzieher. Die Absicht dieser Übung ist es, den Rumpf zu stabilisieren und den unteren Rücken und die Bauchmuskeln zu trainieren. Überprüfen Sie hier, wie es geht.
  • Das Schwimmer. Es ist eine sehr geeignete Übung, um Rückenschmerzen vorzubeugen. In diesem Video können Sie sehen, wie es geht.
  • Eine klassische Übung wie Kniebeugen verbessern unseren Unterkörper und wird helfen, Rückenschmerzen zu verhindern. In diesem Video können Sie sehen, wie man sie richtig macht.

Von Brújula Bike aus empfehlen wir Ihnen, beide Disziplinen zu üben, Radfahren und Pilates. Natürlich immer mit professioneller Hilfe oder, falls dies nicht der Fall ist, umfassendem Wissen darüber, wie jede Übung richtig ausgeführt wird. Das Pilates Es wird uns helfen, unseren Körper gesund und schmerzfrei zu halten, aber wenn wir die Bewegungen falsch machen, können wir uns selbst verletzen und daraus etwas Kontraproduktives machen.

Klicken Sie, um diesen Beitrag zu bewerten!
[Total: 0 Durchschnittlich: 0]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.